Umweltdaten

Unsere Leistungen in Technologie und Umwelt gehen über gesetzliche Anforderungen und Erwartungen hinaus.

Drucken Twitter Facebook Delicious LinkedIn

Zugehörige Links

Ricoh Group Sustainability Report 2013

Ricoh's Sustainability report 2013

View the report online or download it in Adobe PDF format

  • Biologische Vielfalt

    Solar panels and a wind farm under a blue sky.

    Erhaltung der Artenvielfalt durch unsere geschäftlichen Aktivitäten und unseren Beitrag zur Gesellschaft.

Respekt für unsere Umwelt ist genauso ein Teil unserer DNA wie technologische Innovation. Dieses Engagement kennzeichnet alle Bereiche unseres Unternehmens weltweit – selbst unsere Lieferanten und deren Praktiken gehören zu unserer Verantwortung für die Umwelt. Unser „Eco Balance“-Ansatz (d. h. unser Ansatz zur ökologischen Ausgewogenheit) für Personen, unseren Planeten und Profit gewährleistet, dass unser nachhaltiges Geschäftsmodell im Sinne unserer Unternehmens- und Umweltziele fortlaufend verbessert wird.

Ricoh will die CO2-Emissionen seiner betrieblichen Prozesse bis zum Jahr 2050 um 88 % (im Vergleich zum Stand von 2000) reduzieren – bis 2030 wird ein Zwischenergebnis von 30 % weniger Emissionen angestrebt. Das erste Ziel der 10%igen Reduzierung wurde bereits sechs Monate vor dem geplanten Termin erreicht. Unsere CO2-Bilanz hat sich seit 2007 weltweit um 45.000 Tonnen verbessert.

Durch die Einführung unseres „Chemical Substance Management System“ (CSMS) 1993 und das CSMS-System für Lieferanten 2006 gewährleistet Ricoh, dass wir beim Einsatz bestimmter Stoffe alle europäischen und weltweiten Vorschriften nicht nur einhalten, sondern auch noch darüber hinausgehen. Jedes unserer Produkte entspricht den RoHS- und REACH-Richtlinien. Wir verwenden keine Gefahrstoffe.

Seit der Einführung unserer neuen Umweltkostenrechnung („New Environmental Accounting System“, NEAS) im Jahr 1999 misst und überwacht Ricoh alle Kosten und Vorzüge seiner Umweltaktivitäten. Dies ist jetzt ein Kernbereich zur Kostenreduzierung und zum Management spürbarer indirekter Einnahmen.

Unsere Grundsätze zur umweltfreundlichen Beschaffung und unsere Programme zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Lieferanten gewährleisten, dass wir alle Auswirkungen des Lebenszyklus auf das Unternehmen unterstützen und steuern.

Reduzieren, wiederverwenden und recyceln– dies ist die grundlegende Botschaft zum Schutz von Ressourcen. Unsere Recycling-Programme für Tonerpatronen und Altgeräte gewährleisten darüber hinaus, dass wir diese Chance optimal nutzen und gleichzeitig alle relevanten Gesetze beachten.
Wir bemühen uns um die Reduzierung unserer Umweltbelastung in allen Phasen des Produkt-Lebenszyklus. So helfen wir beispielsweise unseren Kunden und unterstützen sie, die „interne“ Belastung ihres Dokumentenmanagements während der „Nutzungs“-Phase zu reduzieren.

Zum Seitenanfang

Meilensteine

Seit der Bildung unseres ersten „Umweltbüros“ 1976 in Japan haben wir mehrere ökologische Innovationen eingeführt:

  • In den 1980er Jahren führten wir als erstes Unternehmen Multifunktionsdrucker ein, die Energie schonender nutzen und Kosten reduzieren. Mit unserem einzigartigen umweltschonenden PPP-Ansatz können Kunden, die von Einfunktions- zu Multifunktionsgeräten wechseln, eine Kostenreduzierung und verbesserte CO2-Bilanz von bis zu 30 % erzielen.

  • Bereits 2001 landete kein Müll von größeren Ricoh-Produktionsstätten mehr auf Mülldeponien. Seit 1999 hat allein unser Werk in Großbritannien über 12000 Tonnen weniger Abfall nicht auf Mülldeponien entsorgt und dadurch jährliche Kosten von mehr als £45000 in einen Betriebsgewinn in Höhe von mindestens £30000 umgewandelt.

  • 2002 war jede Ricoh-Niederlassung weltweit gemäß ISO 14001 zertifiziert.

  • 2003 gewannen wir als erstes asiatisches Unternehmen die Goldmedaille des World Environment Centre.

  • Wir sind das einzige Unternehmen unserer Branche, das in den letzten sieben Jahren
    in Folge zu den 100 nachhaltigsten Gesellschaften weltweit gehörte.

  • Als branchenweit erstes Unternehmen nutzten wir Kunststoffe auf Pflanzenbasis für
    unsere Geräte.

  • 2009 führten wir den weltweit ersten Biomasse-Toner für bestimmte Produkte in Japan ein.

Zum Seitenanfang