Feinstaubausstoss: Verwendung von RICOH Geräten unbedenklich

Drucken Twitter Facebook Delicious LinkedIn

Feinstaubausstoss: Verwendung von RICOH Geräten unbedenklich

In Bezug auf einen Artikel zum Thema „Feinstaubausstoss von Druckern“ in der aktuellen Ausgabe des Ktipps möchten wir die Gelegenheit nutzen, zu erläutern weshalb die Verwendung von RICOH Produkten grundsätzlich unbedenklich ist. Wir nehmen die Thematik rund um Emissionswerte und Feinstaub sehr ernst und sind diesbezüglich auch ständig in Kontakt mit unserem Mutterhaus um die aktuellsten Informationen aus der Entwicklung und den Produktionsstätten zu bekommen.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass an die Geräte und deren Zubehör sehr hohe Anforderungen gestellt werden. Die Produkte werden dazu in speziell eingerichteten Labors getestet. Dies wird in den jeweiligen Sicherheitsdatenblättern nachgewiesen und für den Konsumenten auch durch unabhängige Labels wie den im Bericht erwähnten „Blauen Engel“ sichtbar gemacht. Die Geräte erfüllen diese  Anforderungen (z.B. MAK-Werte der SUVA, RAL-UZ 122 des Blauen Engels) zum Teil um ein Mehrfaches.
Wo vorhanden, werden gesetzliche Vorgaben an Geräte und Zubehör eingehalten und in sogenannten „Declaration of Conformity“ ausgewiesen. Des Weiteren halten wir selbstverständlich übliche Bestimmungen sowie diverse Norm-Vorgaben ein. RICOH versucht mit viel Engagement in der Entwicklung, umweltfreundliche, nachhaltige und sichere Produkte auf den Markt zu bringen.

Generell kommen bei der Feinstaubthematik die meisten Studien zum Schluss, dass Feinstaubemissionen häufig mit der Umgebungsluft oder dem Zustand der Geräte zu tun haben. In diesem Zusammenhang möchten wir deshalb immer unterstreichen, dass zu einer unbedenklichen Nutzung der Geräte auch die entsprechend angemessenen Betriebsumstände mitentscheidend sind. Das bedeutet den Anforderungen entsprechende Gerätestandorte, regelmässige Wartung, original Verbrauchsmaterialien aber auch z.B. die Nutzung der Energiesparfunktion im Sinne der Emissionsminimierung. Ebenfalls massgebend ist der Raumluft-Austausch. Die Raumluft wird von der Anzahl Geräte beeinflusst und davon wie viele Ausdrucke gemacht werden, denn das Gerät selbst verbraucht auch Sauerstoff.
Es sind also viele Faktoren die eine mögliche Gefahr auf ein Minimum reduzieren können. Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Kunden auf diese Faktoren aufmerksam zu machen. RICOH ist überzeugt von ihren Produkten und wir gehen zum heutigen Zeitpunkt davon aus, dass die Produkte in der normalen Verwendung unbedenklich sind.

Folgend finden Sie den Ktipp-Artikel und  die im Bericht erwähnte und komplette Publikation der SUVA auf die wir jeweils gerne verweisen.
http://www.suva.ch/startseite-suva/praevention-suva/arbeit-suva/gefahren-filter-suva/kopiergeraete-drucker-suva/filter-detail-suva.htm

Download Pressemitteilungen

Artikel Ktipp ( )

* Wenn Sie den Adobe Reader nicht installiert haben, können Sie ihn kostenlos herunterladen.

Zum Seitenanfang