RICOH Europe unterstützt den Welt-Umwelttag mit der Initiative Global Eco Action

Drucken Twitter Facebook Delicious LinkedIn

RICOH Europe unterstützt den Welt-Umwelttag mit der Initiative Global Eco Action

Global_Eco_Action_2010_448x120

London/Wallisellen, 4. Juni 2010 - RICOH Europe PLC, führender Anbieter für digitale Bürokommunikation und Produktionsdruck, unterstützt auch in diesem Jahr den Welt-Umwelttag der Vereinten Nationen am 5. Juni 2010. Im Rahmen des "Global Eco Action Days" nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RICOH in der ganzen Welt an Initiativen zum Energiesparen teil und setzen sich so aktiv für die Umweltziele von RICOH ein.

RICOH setzt sich für Umweltziele ein

"Das stärkere Bewusstsein unserer Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter für die Umwelt ist ein Kernelement von RICOH's Gesamtstrategie, den CO2-Ausstoss bis 2050 um 88 Prozent zu reduzieren. Wir setzen unsere Reduktionsziele in allen Geschäftsbereichen um - zum Beispiel in der Produktion, in Geschäftsstellen, in der Produktlieferung und im Recycling von Teilen, Verbrauchsmaterialien und Produkten", sagt Tom Wagland, Manager Environmental Management Group bei RICOH Europe.

In diesem Jahr unterstützt RICOH zum fünften Mal den Welt-Umwelttag der Vereinten Nationen. Jedes Jahr nehmen Mitarbeitende aus allen RICOH-Ländergesellschaften weltweit in ihren Büros daran teil und erzählen ihren Freunden und Familien von den Umweltschutzaktionen RICOH's. Weltweit werden Werbetafeln und Werbetürme von RICOH für mindestens 24 Stunden ausgeschaltet. In Europa beteiligen sich die Mitarbeitenden auch schon im Vorfeld an gemeinschaftlichen Aktionen auf lokaler Ebene: Sie überprüfen den Druck von Autoreifen, organisieren Fahrgemeinschaften, fahren Rad und Pendler nutzen häufiger öffentliche Verkehrsmittel, um den Benzinverbrauch und den Abgasausstoss zu reduzieren.

Dieses Jahr schalten die Mitarbeitenden von RICOH Lichter und elektrische Geräte im Büro und zu Hause - wo immer möglich - aus. Viele Mitarbeitende gehen zu Fuss zur Arbeit oder nutzen anstelle vom Auto öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad. Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauptsitzes von RICOH Europe in London nutzen ihre Arbeitszeit für das Projekt Thames21 zur Reinigung der Themse und beseitigen Abfälle in den Uferbereichen. Mit dieser Aktion und einer Vielzahl an "Eco Warriors"-Initiativen wird tagsüber in den Büros Energie gespart und ein Beitrag zur Gemeinschaft geleistet. In ganz Europa stellt RICOH auf den Parkplätzen zusätzliche Fahrradständer bereit und präsentiert Mitarbeitenden effizientere Autos.

"Mit der Unternehmenskultur von RICOH, dem Ziel CO2 einzusparen und dem strategischen Umweltansatz konnten wir unseren hervorragenden Ruf im Bereich der Nachhaltigkeit ausbauen. In den letzten fünf Jahren haben wir unseren CO2-Ausstoss um 40'000 Tonnen gesenkt. Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, das Bewusstsein unserer Kunden für die Senkung ihres CO2-Ausstosses zu stärken und trotz Einsparung die Wirtschaftlichkeit nicht aus den Augen verlieren", betont Wagland.

Mehr Informationen unter: http://www.ricoh.com/environment/info/2010/ecoaction.html

Zum Seitenanfang